Brauerei Weida

Brauerei Weida

VEB Brauerei Weida – Braugemeinde eGmbH Weida Die Brauerei Weida wurde ab 1897 geplant, die Grundsteinlegung erfolgte 1898 und die Inbetriebnahme ein Jahr später. Der VEB Brauerei Weida war seit den 1970er Jahren ein Betriebsteil des VEB Getränkekombinat Gera und kam in der Zeit in die Regie des VEB Köstritzer Schwarzbierbrauerei.…

Weiter lesen…

Addinol – Lost Places aus der Luft

Addinol Mineralöwerke - Lost Places aus der Luft

Addinol Mineralöwerke – Lost Places aus der Luft Addinol („additive in oil“) war die bekannteste Marke der DDR für Mineralölprodukte und seit 1990 ist die ADDINOL Lube Oil GmbH Markeninhaber und konzernunabhängiges Unternehmen der deutschen Mineralölindustrie. Hier Luftaufnahmen von einer Drohne von den Tanklagern in Krumpa / Braunsbedra in Sachsen-Anhalt.…

Weiter lesen…

Milchhof Gera – Molkerei

Milchhof Gera - Molkerei

Milchhof Gera – Molkerei Milchhof Gera. Osterland tritt als Marke für die Erzeugnisse des Milchhofs Gera erstmals 1938 in Erscheinung. Von 1949 bis 1990 VEB Milchhof  Gera. 1991 gibt es Osterland wieder. 1992 kommt die  Rossmann Bau aus Gera, um den Betrieb für eine Millionen D-Mark teilzusanieren. 1993 bilden die Westthüringer Milchwerk Erfurt…

Weiter lesen…

Mühlenwerk Bad Lausick

Mühlenwerk Bad Lausick

Mühlenwerk Bad Lausick „Uhlig & Weiske Mühlenwerke“ Das Mühlenwerk Bad Lausick befindet sich unweit der Sachsenklinik. 1997 wollte ein Investor hier groß investieren. Daraus ist nichts geworden. Die Gebäude verfallen. Die Mühle wurde um 1872 erbaut . Durch zwei Bränden wurde die alte Mühle zerstört und bekam 1913 das jetzige…

Weiter lesen…

VEB OGEMA Egeln Nord

VEB Ogema Obst-Gemüse-Marmelade

VEB OGEMA Egeln-Nord Der VEB Ogema (Obst-Gemüse-Marmelade) wurde durch die Übernahme der Konservenfabrik Seehausen eGmbH gegründet. Bis 1990 produzierte das Unternehmen Pektine zur Herstellung von Marmeladen und vermarktete diese unter dem Namen „Pektina Haushaltspektin“. Ab 1948 firmierte der Betrieb im Verbund des VEB Ogema – Obst- und Gemüseverarbeitung Magdeburg und…

Weiter lesen…

Malzfabrik Etgersleben

Mälzerei in Etgersleben

Malzfabrik Etgersleben Malzfabrik Etgersleben sitzt mit ihrem mehrstöckigen Backsteingebäude wie eine große Burg mitten  im Ort. Die Malzfabrik gehörte, wie weitere Mälzereien, der Familie Eisenberg. Diese wurde als AG mit Sitz in Erfurt am 15. August 1918 gegründet, firmierte später zu Malzfabriken J. Eisenberg & Etgersleben Aktiengesellschaft, umbenannt am 29. August 1941…

Weiter lesen…

Brikettfabrik Roßbach

Brikettfabrik Roßbach

Brikettfabrik Roßbach Die im Auftrag der Gewerkschaft „Gute Hoffnung“ 1911 errichtete Brikettfabrik Roßbach produzierte bis zu ihrer Stillegung 1968 rund 15 Millionen Tonnen Briketts. Danach erfolgte die Umrüstung zu einem Ketten- und Nagelwerk, das zwischen 1969 und 1989 produzierte. Der eindrucksvolle Gebäudekomplex steht unter Denkmalsschutz. Nach tragfähigen Nachnutzungskonzepten wird zur Zeit…

Weiter lesen…

Malzfabrik Gößnitz

Alte Malzfabrik Gößnitz

Malzfabrik Gößnitz Die Malzfabrik Gößnitz wurde 1889 von Viktor Grimm gegründet. Es entsteht ein Sud- und Siloturm, sowie ein Hauptgebäude mit Gährbecken und Verwaltung, der 2. Sudturm folgt wohl in den 20er Jahren im Stile der neuen Sachlichkeit. Seither prägen die Sudtürme den Anblick der Kleinstadt in Ostthüringen. 1953 geht…

Weiter lesen…

Magnesitwerk Aken – Urban Exploration

VEB Magnesitwerk Aken zur Herstellung feuerfester Ziegel.

Magnesitwerk Aken Das Magnesitwerk Aken wurde 1934 zunächst als als Hydronaliumwerk der IG-Farben gegründet. Der erste Leiter des VEB Magnesitwerk Aken hieß Karl Kettmann. Er verhinderte die Demontage 1946 und leitete den Wiederaufbau von 1947 bis 1951. Das Magnesitwerk in Aken bestand von 1947 bis 1990. Er gehörte zuletzt zum VEB Bandstahlkombinat…

Weiter lesen…

RAW Zwickau Reichsbahnausbesserungswerk

RAW Zwickau Reichsbahnausbesserungswerk 7. Oktober

RAW Zwickau Reichsbahnausbesserungswerk 7. Oktober Das RAW Zwickau Reichsbahnausbesserungswerk wurde 1894 von der damaligen Königlich Sächsischen Staateisenbahn geplant. Der Bau begann am 22. August 1903. Kurz vor der Weltwirtschaftskrise hat das RAW bereits 2000 Mitarbeiter. Das Gelände ist riesig und entspricht der Größe von 30 Fußballfeldern. Auch die Ausbesserungshallen haben gigantische…

Weiter lesen…

Kraftwerk Calbe

Kraftwerk Calbe

Kraftwerk Calbe / Saale Das Niederschachtofenwerk in Calbe war eine Industrieanlage zur Gewinnung von Roheisen aus einheimischen Erzen (Siderit und Hämatit) in Verbindung mit Braunkohlenhochtemperaturkoks. Die Anlage sollte einen wesentlichen Teil des Roheisenbedarfs der DDR decken. Zur Verwertung des Gichtgases wurde das Industrie Kraftwerk Calbe erbaut. Das Kraftwerk Calbe trug…

Weiter lesen…

Gasometer Halle (Saale) am Holzplatz – Lost Place

Gasometer Halle

Gasometer Halle In den Jahren 1889 bis 1891 entstand auf einem eigens aufgeschütteten Gelände am Holzplatz das neue städtische Gaswerk der Stadt Halle an der Saale. Von den ursprünglichen Fabrikanlagen – Maschinenhäuser, Gaskoksschuppen, Retortenhaus, Entgasungsfabrik und Verwaltungsgebäude – ist heute nur noch die Ummauerung des einst 10.000 Kubikmeter fassenden Gasometer…

Weiter lesen…

Urban Exploration Chemnitz Fettchemie

Urban Exploration Chemnitz Fettchemie

Urban Exploration Chemnitz Fettchemie Urban Exploration Chemnitz Fettchemie – Als VEB Fettchemie FEWA- Werke Karl-Marx-Stadt bestand der Betrieb bis 1991 und produzierte u. a. das legendäre Spülmittel „Fit“.   Die Anfänge nimmt die „Fettchemie“ 1908 in Chemnitz. Herrmann T. Böhme gründet im Stadtteil Kappel die Fabrik für Chemische Mittel und…

Weiter lesen…

Urban Exploration Chemnitz – Stahlgießerei

Urban Exploration Chemnitz - Stahlgießerei

Urban Exploration Chemnitz – Stahlgießerei Urban Exploration Chemnitz – Stahlgießerei: 1888 gründete Gustav Adam Krautheim eine kleine Stahlgießerei, die sich mit größeren Standorten zum bedeutenden Industrieunternehmen in Sachsen entwickeln sollte. 1888 kam der damals erst 31 jährige Böhme nach Chemnitz und gründete an der damaligen Zwickauer Straße 106 eine kleine…

Weiter lesen…

Tuchfabrik Wittstock Dosse

Tuchfabrik Wittstock Dosse

Tuchfabrik Wittstock Industriegebäude der Tuchfabrik Wittstock Dosse von 1905 mit Sheddachhallen. 1911 wurde der Industrielle Günther Quandt Mitinhaber der Tuchfabrik Friedrich Paul in Wittstock an der Dose. 1945 wurden die Maschinen der verbliebenen Anlagen demontiert und als Reparationsleistungen in die damalige Sowjetunion transportiert. In den ersten Jahren der DDR wurde…

Weiter lesen…

SICOR Keramik Triptis – VEB

SICOR Keramik Triptis

VEB SICOR Keramik Triptis Der VEB SICOR Keramik Triptis gehörte zum Kombinat Feinkeramik Kahla und war für die Herstellung von Industriekeramiken verantwortlich. 1991 wurde der Betrieb von der britischen Hewitt Group plc. für 850.000 Pfund übernommen und 1995 geschlossen. Zuletzt waren dort 42 Mitarbeiter beschäftigt. Beachten Sie das Copyright! Nach…

Weiter lesen…

Mühlenwerke Salzmünde

Mühlenwerke Salzmünde

Mühle Salzmünde Zugehörig zum VEB Mühlenwerke Saalemühlen Bernburg. Mühle Salzmünde – Johann Gottfried Boltze übernahm 1829 die Salzke-Mühle und begrüdete damit den wirtschaftlichen Aufschwung in der Region um Salzmünde. Innerhalb kurzer Zeit wurde Salzmünde zu einem Hauptumschlagsort des Mansfelder Getreides. Als die Kapazität der Mühle Salzmünde nicht mehr ausreichte, wurde…

Weiter lesen…

Schokoladenfabrik Argenta Lost Place

Schokoladenfabrik

Schokoladenfabrik Argenta im Harz Die „Argenta Schokoladenfabrik AG“ Wernigerode wie sie damals hieß, wurde am 03. Juli 1935 gegründet. Sie ging aus der Burgmühlen Schokoladenfabrik Wernigerode hervor, die im Besitz der Rudolph Karstadt AG und der Westdeutschen Kaufhof AG war. Die „Argenta Schokoladenfabrik AG“ Wernigerode wie sie damals hieß, wurde…

Weiter lesen…

VEB Mertik in Quedlinburg

VEB Mertik

VEB Mertik in Quedlinburg Der spätere VEB Mertik wurde am 1. April 1877  gegründet und hieß fort an Steinle & Hartung Maschinen und Armaturenfabrik.   Ab 1951 hieß die Fabrik Messgerätewerk Quedlinburg. 1987 war es dann VEB Mertik Quedlinburg im Kombinat mit VEB Elektro-Apparate-Werke „Friedrich Ebert“ Berlin Treptow. Die Maschinen- und Armaturenfabrik Steinle &…

Weiter lesen…

Farbchemie Quedlinburg

Farbchemie

Farbchemie Quedlinburg Der VEB Farbchemie in Quedlinburg stellte Klebstoffe und Kitte her. Von dort kam auch der Citocol Haushaltsfarbstoff. Das waren Farbtabletten, um zum Beispiel Baumwolle, Dederon, Leinen, Polyamid, Seide oder Viskose zu färben. Nach dem Ende der DDR 1990 bekam der Alteigentümer (Wilbra Chemie) das Objekt zurück. Anfang 2004 war mit…

Weiter lesen…

Heilstätte Albrechtshaus

Heilstätte Albrechtshaus

Heilstätte Albrechtshaus im Harz Das Albrechtshaus ist eine ehemalige Lungenheilstätte im Selketal unterhalb von Stiege (Harz), die ab 1894 durch die Landesversicherungsanstalt Braunschweig geplant und errichtet worden war. Am 19. Juni 1897 wurde das Albrechtshaus als Lungenheilstätte für zunächst 40 männliche Patienten seiner Bestimmung übergeben. Prinz Prinzregent Albrecht gab dem…

Weiter lesen…

Süßwarenfabrik Portola

Süßwarenfabrik Portola

Süßwarenfabrik Portola Süßwarenfabrik Portola: Die erst 1913/14 im Norden der Stadt gegründete Portola Schokoladenfabrik „Pflöger & Krause“ besaß sogar einen eigenen Gleisanschluss zur nahe gelegenen Güterverkehrsstrecke. Die Süßwarenfabrik produzierte bis zum Ende des II Weltkriegs Schokoladenprodukte. Nach dem Ende des II Weltkriegs wurde die Fabrik in die VEB Portola Süßwarenfabrik…

Weiter lesen…

VEB SKET Schwermaschinenbau „Ernst Thälmann“ Magdeburg

VEB SKET Schwermaschinenbau „Ernst Thälmann“ Magdeburg

VEB SKET Schwermaschinenbau „Ernst Thälmann“ Magdeburg Im VEB Schwermaschinenbau-Kombinat „Ernst Thälmann“ (SKET) arbeiteten einst etwa 30.000 Menschen. Das SKET Kombinat ging am 1. Januar 1969 aus dem am 31. Dezember 1953 gegründeten ehemaligen SAG-Betrieb VEB Schwermaschinenbau „Ernst Thälmann“ hervor. Die Wurzeln des Maschinenbaus reichen in Magdeburg bis in die erste…

Weiter lesen…

Reichsbahnausbesserungswerk (RAW)

Reichsbahnausbesserungswerk (RAW)

Reichsbahnausbesserungswerk (RAW) Reichsbahnausbesserungswerk Magdeburg Salbke. 1895 als Königliche Eisebahnhauptwerkstatt in Betrieb gegangen, wurde trotz Zerstörung und Beschädigung von circa 80 Prozent der Betriebsfläche im Zweiten Weltkrieg das Unternehmen als VEB weitergeführt. Das Werk entstand als Königliche Eisenbahnhauptwerkstatt Salbke ab 1892 in der Gemarkung des damals noch selbstständigen Dorfes Salbke. Es…

Weiter lesen…

VEB Minol Kraft- und Schmierstoffe

Minol

Minol Kraft- und Schmierstoffe Das staatliche Kombinat sorgte ursprünglich mit mehreren Betrieben für die Verteilung der Erzeugnisse aus den Leunawerken. Heute existiert nur noch eine einzige Minol-Tankstelle in Leipzig. Minol ist seit 1949 ein deutscher Markenname für Mineralölprodukte. Der Name besteht aus den beiden Anfangssilben von Mineralöl und Oleum. Infolge…

Weiter lesen…

VEB Messgerätewerk Erich Weinert

Messgerätewerk Erich Weinert

VEB Messgerätewerk Erich Weinert Der VEB Messgerätewerk Erich Weinert ging aus dem Mitte des 19. Jahrhunderts gegründeten Messgeräte- und Armaturenwerk „Schäffer & Budenberg“ hervor. 1859 gründeten Bernhard Schäffer und Christian Budenberg ein Unternehmen zum Bau von Manometern. In der „Mechanischen Werkstatt“ wurden für die leistungsstarken Maschinen die dringend benötigten Messinstrumente…

Weiter lesen…

Langer Heinrich Sprengung Schornstein

Langer Heinrich

Sprengung Schornstein Langer Heinrich in Magdeburg Neben den Türmen des Magdeburger Doms galt der „Lange Heinrich“ mit einer Höhe von 108 Metern über Jahrzehnte als Landmarke der Stadt sowie außerdem als Ikone ihrer Industriegeschichte. Er stand auf dem Gelände des vormaligen VEB Schwermaschinenbau „Ernst Thälmann“ SKET. Der Schornstein war in…

Weiter lesen…

VEB Konsummühle

VEB Konsummühle

VEB Konsummühle Der weithin sichtbare Mühlenkomplex des VEB Konsummühle aus Getreidesilo, Mühle und Mehlspeicher entstand Mitte der 1920er-Jahre für die Großeinkaufs-Gesellschaft Deutscher Consumverein Hamburg (GEG) als seinerzeit größte Getreidemühle Mitteldeutschlands. Bauherr war die „Großeinkaufsgesellschaft Deutscher Consumvereine mbH“. 1894 in Hamburg gegründet, war sie die Großhandelsorganisation der in Deutschland zu dieser…

Weiter lesen…

Hafenmühle Hermann Bergmann

Hafenmühle Hermann Bergmann

Hafenmühle Hermann Bergmann Die Magdeburger Hafenmühle „Hermann Bergmann“ bestand seit 1908 und lag verkehrstechnisch günstig in unmittelbarer Nähe des Hafenbeckens und neben einer Hafenbahn. Sie stellte Auszugs- und klebereiche Qualitätsmehle her.

Weiter lesen…

VEB Gummiwerk „John Schehr“ Schönebeck

VEB Gummiwerk

VEB Gummiwerk „John Schehr“ Schönebeck Für den VEB Gummiwerk „John Schehr“ im VEB Kombinat Schuhe Weißenfels arbeiteten 1.100 Gummiwerker an mehreren Standorten in Schönebeck. An das Schönebecker Gummiwerk erinnert nur noch eine gleichnamige Firmenneugründung, die sich allerdings nicht am selben Ort befindet und deren Gesellschafter eine russische Schuhfabrik ist. Die…

Weiter lesen…

VEB Schwermaschinenbau Georgi Dimitroff

Schwermaschinenbau Georgi Dimitroff

Schwermaschinenbau Georgi Dimitroff Unter dem Namen „Alte Bude“ in die Lokalgeschichte eingegangene Werkstatt, ist der Schwermaschinenbau Georgi Dimitroff die Keimzelle der erfolgreichen Magdeburger Maschinenbauindustrie und des späteren Schwermaschinenbaus. Die 1871 von Otto Gruson gegründete und 1930 durch die Maschinenfabrik Buckau R. Wolf AG übernommene Maschinenfabrik Otto Gruson Magdeburg-Buckau, wurde nach…

Weiter lesen…

Carl Hans Blume Lackfabrik

Carl Hans Blume Lackfabrik

Carl Hans Blume Lackfabrik 1875 begann Blume in Magdeburg mit der Produktion von Speziallacken, die sein Unternehmen in der Branche bald bekannt machten. Schon 1893 eröffnete Blume in England eine Zweigfabrik.

Weiter lesen…

ELGUWA Schaumgummiwerk

ELGUWA Schaumgummiwerk

VEB ELGUWA Schaumgummiwerk Die Firma  ELGUWA wurde in Leipzig 1879 von Richard Flügel gegründet. 1882 stieg Hans Polter in die Geschäfte ein und so wurde der Name zu Flügel & Polter KG. 1933 dann Flügel & Polter GmbH, Gummiwarenfabrik Leipzig. 1879 gegründet von Richard Flügel in Leipzig. 1882 mit dem Eintritt…

Weiter lesen…

Druckmaschinenwerke Philipp Swiderski Leipzig

Druckmaschinenwerke Philipp Swiderski

VEB Druckmaschinenwerke Philipp Swiderski Leipzig Weiterverlagerung des Dampfmaschinenwerks Philip Swiderski von der Talstraße nach Großzschocher um 1889. Ab 1916 Industriewerke GmbH als Hersteller von Druckmaschinen ab 1921. Am Ende VEB Druckmaschinenwerke Philipp Swiderski Leipzig. Im Jahr 1867 kaufte Philipp Swiderski in der Reudnitzer Straße in Leipzig eine Werkstatt und beginnt…

Weiter lesen…

VEB Polygraph Reprotechnik – Omega Werke

Polygraph Reprotechnik

VEB Polygraph Reprotechnik – Omega Werke Omega Werke. Die Beleuchtungseinrichtung zur Falz & Werner wurde von der Leipziger Firma Hoh & Hahne hergestellt, die ab 1899 unter anderem die begehrten „Lux“-Trockenplatten verkaufte. Ab 1926 wurden alle Geräte unter der Schutzmarke „Hohlux“ produziert. 1962 wurde das Unternehmen im DDR-Handelsregister gelöscht. Hoh…

Weiter lesen…

MLW – VEB Medizin- und Labortechnik

Lost Places Leipzig

MLW – VEB Medizin- und Labortechnik MLW – VEB Medizin- und Labortechnik: Mit der Gründung des VEB Kombinat Medizin-, Labor- und Wägetechnik wurde der VEB Medizintechnik Stammsitz des Kombinats VEB Medizintechnik VVB Optik. Nach dem Zweiten Weltkrieg Das Unternehmen zum VEB Kombinat Medizin-und Labortechnik Leipzig umfirmiert. Nach 1949 wurde unter…

Weiter lesen…

Karipol – Otto Grotewohl – Globuswerke

Karipol Globuswerke

VEB Otto Grotewohl Böhlen Leipzig – Karipol Das Karipol Werk, das auch unter dem Namen Globus-Werke bekannt ist, gehörte ursprünglich der Firma Fritz Schulz jun, die ursprünglich in Neuburg im Donautal eine Kieselkreidegewinnung betrieb. Es wurde 1897 errichtet. Die auch Globus-Werke genannte Firma mit Sitz in der Leipziger Hardenbergstraße 11 besaß ein…

Weiter lesen…

Interdruck Grafischer Großbetrieb

Interdruck

VEB Interdruck Grafischer Großbetrieb Leipzig Der VEB Interdruck Grafischer Großbetrieb Leipzig wurde am 1. Januar 1966 durch den Zusammenschluss des VEB Druckhaus Einheit und des VEB Graphische Werkstätten gegründet. 1970 kam der VEB Leipziger Großbuchbinderei dazu. Der Betrieb wurde 1966 durch den Zusammenschluss des VEB Druckhaus Einheit und des VEB Graphische Werkstätten…

Weiter lesen…

VEB Dietzold Elektro

Dietzold

J. Arthur Dietzold Ursprünglich als Metallwarenfabrik von Emil Franz Hänsel im Jahr 1905 geplant. Ab 1912 Spezialfabrik für Pelze und Kürschnerei. Danach Betrieb für Elektroschaltgeräte. Seit 1969 das Mitteldeutsche Maiswerk und ab 1974 VEB Maiswerke Zerbst, Betriebsteil Leipzig. Beachten sie das Copyright! Am 16.07.2010 ist gegen 3:30 Uhr die alte…

Weiter lesen…

Backwarenkombinat Leipzig (Heeresbäckerei)

Heeresbäckerei - Sackrutsche

Heeresbäckerei Leipzig Heeresbäckerei – später VEB Backwarenkombinat Leipzig – Spezialbäckerrei für die Truppen der Sowjetarmee. Hier gezeigt werden die Imposanten Getreidespeicher und Mühlen. Im Juni 2015 gab es einen Großbrand auf dem Gelände. Die Heeresbäckerei (auch Kommissbrotbäckerei genannt) diente der stationären Herstellung von Backwaren. Sie war dabei Teil des Proviantamts, zu…

Weiter lesen…

Adolf Bleichert & Co Fabrik für Drahtseilbahnen

Adolf Bleichert Werke

Adolf Bleichert & Co Fabrik für Drahtseilbahnen Fabrik für Drahtseilbahnen Adolf Bleichert & Co in Leipzig Eutritzsch; Architekt des Komplexes war Max Bösenberg. Ab 1955 VEB Schwermaschinenbau Verlade- und Transportanlagen – TAKRAF. Im Jahr 1876 gründet er mit seinem Schwager Peter Piel in Leipzig-Neuschönefeld die „Adolf Bleichert & Co.“, die erste…

Weiter lesen…

Zuckerfabrik Halle – Neue Actien-Zucker-Raffinerie

Zuckerfabrik Halle

Zuckerfabrik Halle Zuckerfabrik Halle „Neue Actien-Zucker-Raffinerie“ in Halle Saale am Thüringer Bahnhof, abgerissen 2006. 1861/62 erbaute Zuckerraffinerie mit sechs Geschossen und einem Kellergeschoss. War lange Zeit Halles größter Industriebau und in seiner Hochzeit das zweitgrößte Raffineriegebäude in Deutschlad. Hier siedlet jetzt Dell an. Beachten Sie das Copyright! Die 1859 in…

Weiter lesen…

Stahlbau Straube & Reuter

Stahlbau Straube & Reuter

Die Stahlbaufirma Straube & Reuter wurde 1925 erbaut. Bekannt als VEB Maschinen- und Apparatebau und VEB Baumechanik Halle-Ost war sie ebenfalls die Dampf-Backofen- und Hallesche Misch- und Knetmaschinenfabrik.

Weiter lesen…

Schokoladenfabrik Most in Halle

Schokoladenfabrik Most in Halle

Schokoladenfabrik Most Schokoladenfabrik MOST in Halle Saale. Bernhard Most erwirbt Ende 19. Jh. am Böllberger Weg in Halle ein Grundstück und beginnt dort die industrielle Produktion zur Herstellung von Schokoladenwaren. Bis zur Jahrhundertwende geht aus der „Dampf-Chocoladen- und Honigkuchenfabrik“ ein weit über den regionalen Raum hinaus bekanntes Unternehmen hervor. 1859…

Weiter lesen…

Schlachthof Halle (Saale) Lost Places

Schlachthof und Viehhof Halle

Schlachthof Halle Schlachthof und Viehhof in Halle Ost in unmittelbarer Nähe zur alten Berliner Brücke die 2006 abgerissen wurde. Der 1. Städtische Schlacht- und Viehhof wurde 1893 von Stadtbaurat Otto Carl Lohausen im Nordosten von Halle geplant. Der Schlachthof Halle  ist mit seinen imposanten Markt- und Schlachthallen den ausgedehnten Bahnhofsanlagen zugeordnet.…

Weiter lesen…

Kefersteinsche Papierfabrik Kröllwitz

Kefersteinsche Papierfabrik Kröllwitz

Kefersteinsche Papierfabrik Kröllwitz Aktuelle Fotografien von der Kefersteinsche Papierfabrik Kröllwitz in Halle (Papiermühle), mit großem Lumpenlager, Wohn- und Verwaltungshaus sowie Turbinenhaus (1882). Schon 1714 bis 1716 entstand am Saaleufer zu Kröllwitz eine Papiermühle, die unter dem Namen der Pächter- und späteren Besitzerfamilie Keferstein bekannt wurde. 1871 zur „Cröllwitzer Actien-Papier-Fabrik“ umgewandelt,…

Weiter lesen…

Meisterbräu Brauerei Halle

Meisterbräu Brauerei Halle - Freyberg Brauerei

Meisterbräu Brauerei Halle Eines der imposantesten Bauwerke inHalle ist (neben den Papierfabriken, der Böllberger Mühle und dem bereits sanierten und umfunktionierten Elektrizitätswerk) das Ensemble der ehemaligen Freyberg-Brauerei oder Meisterbräu Brauerei Halle. Das Unternehmen galt Mitte der dreißiger Jahre als größte Privatbrauerei Deutschlands, in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts besaß es als…

Weiter lesen…

MAFA Maschinenfabrik Halle

MAFA Maschinenfabrik Halle

Mittwoch, 2.06.2010: Fabrikhalle auf Mafa-Gelände eingestürzt. Am Mittwochabend ist in der Turmstraße das Dach der Mafa-Werkhalle eingestürzt. Laut Feuerwehr wurde niemand verletzt. Maschinenfabrik und Eisengießerei Wegelin & Hübner AG in Halle. Fünf Fabrikhakllen errichtet 1884 / 1896 und ein 1875 erbautes Direktoratshaus. Wurde 1872 gegründet und ist aus der FirmaRiedel…

Weiter lesen…

Malzfabrik Reinicke & Co

Malzfabrik Halle

Malzfabrik Reinicke & Co. Halle/Saale, erbaut 1882 jetzt teilsaniert. In das erste Viertel des maroden Bauwerks ist ein Fitness-Studio eingezogen. Dafür wurde saniert. Weitere Mietinteressenten werden gesucht! Sollte es der Stadt Halle tatsächlich gelingen, dieses phantastische Bauwerk zu erhalten und zu sanieren? Das wäre wirklich eine gute Nachricht.

Weiter lesen…

Kaffeesurrogat und Spirituosen Fabrik

Kaffeesurrogat und Spirituosen Fabrik

Morbide Kaffee-Surrogat- und Zusatzfabrik Heinrich Franck & Söhne. Marode Spirituosenfabrik Halle. In der Nacht zum 13. Mai 2010 ist die marode Spirituosenfabrik Halle am Thüringer Bahnhof völlig ausgebrannt. Grund für den Großbrand ist Brandstiftung. Beachten Sie das Copyright!

Weiter lesen…

Heeres Luftnachrichten Schule

Heeres Luftnachrichten Schule

Heeres Luftnachrichten Schule Heeres Luftnachrichten Schule. Gezeigt wird eine monumentale Anlage aus Unterrichts-, Mannschafts-, Kasino-, Werkstatt- und Garagenbauten. Mannschafts- und Offizierswohnhäuser sind als gartenstadtartiges Ensemble angelegt. Architekt Ernst Sagebiel. Erbaut 1936-37. Später bis 1989 von der Roten Armee als Garnison genutzt. Die Bauten der Heeres- und Luftwaffennachrichtenschule und der zum…

Weiter lesen…

Gravo Druck Halle Saale

VEB Gravo Druck Halle

Lost Places: Gravo Druck Halle Abriss – demolition Carl Warnecke (1851-1930) gründete 1889 die „Lithographische Kunstanstalt, Buch-und Steindruckerei“. Seit Beginn des 20. Jahrhunderts wurde das Unternehmen am Reileck / Ludwig-Wucherer-Straße zum Großbetrieb ausgebaut. Produzierte bis zum Ende der DDR als VEB Gravo-Druck. Großdruckerei CAWAR (Carl Warnecke) Halle produzierte neben Plakaten,…

Weiter lesen…

Giesserei VEB Pumpenwerke Halle

VEB Kombinat Pumpen und Verdichter Halle

VEB Kombinat Pumpen und Verdichter Halle VEB Kombinat Pumpen und Verdichter Halle Abriss der Gießerei, die seit der Wende zur KSB AG gehört hat. Besser bekannt als Pumpenwerke Halle oder „Pumpe“. Abriss der Gießerei, die seit der Wende zur KSB AG gehört hat. Den Grundstein für eine Produktionsstätte legten 1872…

Weiter lesen…

Fernsehgerätewerk Halle

VEB Kombinat Fernsehgerätewerk

VEB Kombinat Fernsehgerätewerk Staßfurt in Halle (Saale) Das VEB Kombinat Fernsehgerätewerk Staßfurt Halle wurde Anfang 2008 abgerissen. Bis zum Leerstand wurde es von der Treuhand als Halle-Saaletronic GmbH verwaltet. Bis zu 2500 Menschen arbeiteten dort. Bis zum Abriss vergingen noch einmal 15 Jahre. 2008 wurden die Gebäude abgerissen. Auf der…

Weiter lesen…

Druck Leder Farben Fabrik

VEB Druckfarben- und Lederfarbenfabrik Halle

VEB Druckfarben- und Lederfarbenfabrik Halle VEB Druckfarben- und Lederfarbenfabrik Halle ehem. IG Farben; Erbaut: 1924-37. Architekten: Hermann Frede und J.C. Moebius. Beachten Sie das Copyright!

Weiter lesen…

Brauerei Engelhardt Böllberger Weg

Brauerei Engelhardt - Böllberger Brauerei Halle Saale

Mitteldeutsche Brauerei Engelhardt  AG Die Brauerei Engelhardt  wurde 1907 erbaut. Seit 1949 Betriebsteil II des VEB Brauhaus Halle. Landschaftsprägende Industrieanlage am Saaleufer. Brauhaus der Böllberger Brauerei in Ziegelbauweise mit auffälligen segmentbogigen Doppelgiebeln, daneben schlichter Verwaltungsbau und Pferdestall in Fachwerkbauweise. Betriebsteil I des VEB Bauhaus Halle – Meisterbräu Brauerei Gegründet wurde…

Weiter lesen…

Lost Places Chemnitz

Urban Exploration Chemnitz – Bahnkraftwerk Hilbersdorf

Lost Places Chemnitz – Urban Exploration – Marodes.de Lost Places Chemnitz nimmt Sie mit auf einen Stadtrundgang der ganz anderen Art und entführt Sie zu den sonst verschwiegenen Sehenswürdigkeiten der Stadt – zu den LOST PLACES, jenen Gebäuden, die über Jahre hinweg mit ihrer Architektur das Stadtbild prägten, einmal tägliche…

Weiter lesen…