VEB Polygraph Reprotechnik – Omega Werke

VEB Polygraph Reprotechnik – Omega Werke

Omega Werke. Die Beleuchtungseinrichtung zur Falz & Werner wurde von der Leipziger Firma Hoh & Hahne hergestellt, die ab 1899 unter anderem die begehrten „Lux“-Trockenplatten verkaufte.

Polygraph Reprotechnik

Polygraph Reprotechnik – Omega Werke

Ab 1926 wurden alle Geräte unter der Schutzmarke „Hohlux“ produziert. 1962 wurde das Unternehmen im DDR-Handelsregister gelöscht.

Hoh & Hahne war ein 1899 von August Hermann Hoh und Friedrich Hahne in Leipzig gegründeter Hersteller von Bedarfsartikeln für die Fotografie sowie später auch von Hohlux Reproduktions-Apparaten für den Lichtdruck. Nach wechselhafter Geschichte wurde das Unternehmen als Hoh & Hahne Hohlux GmbH (Offenbach am Main) als Tochtergesellschaft der H. Berthold AG 1993 liquidiert. Das ursprüngliche Werk in Leipzig-Leutzsch wurde als Omega Werke des VEB Polygraph Reprotechnik im Jahr 1990 stillgelegt.

1910 wurde in der Georg-Schwarz-Straße 185 in Leipzig ein neues Fabrikgebäude für die Photographische Fabrik Hoh & Hahne errichtet. Das denkmalgeschützte Gebäude verfiel nach der Wende zu einer Bauruine und war 2012 als 5-geschossiges, denkmalgeschütztes Industriegebäude im Rohbauzustand zur Zwangsversteigerung ausgeschrieben.

Kommentare sind geschlossen