Malzfabrik Etgersleben

Malzfabrik Etgersleben

Malzfabrik Etgersleben sitzt mit ihrem mehrstöckigen Backsteingebäude wie eine große Burg mitten  im Ort.

Mälzerei in Etgersleben

Mälzerei in Etgersleben

Die Malzfabrik gehörte, wie weitere Mälzereien, der Familie Eisenberg. Diese wurde als AG mit Sitz in Erfurt am 15. August 1918 gegründet, firmierte später zu Malzfabriken J. Eisenberg & Etgersleben Aktiengesellschaft, umbenannt am 29. August 1941 in Vereinigte Malzfabriken Erfurt & Etgersleben AG.

Ein Unternehmen, welches sich im Grundbuch als Eigentümer ausgibt, ist bereits insolvent. Die Firma gebe es bereits nicht mehr. Allerdings sei das Unternehmen im Grundbuch nicht ausgetragen worden. Faktisch sei das Gelände allerdings herrenlos.

Die Zukunft der alten Malzfabrik in Etgersleben ist ungewiss. Das Gebäude verfallen weiter. Solange keine Gefahr von dem Grundstück für die Allgemeinheit ausgehe, werde die öffentliche Hand nicht tätig.

Quelle: Wikipedia, Volksstimme

 

Kommentare sind geschlossen.