Spinnerei Tannenberg

Spinnerei Tannenberg – Höffer-Fabrik

Die Spinnerei Tannenberg ließ Carl Ferdinand Höffer 1838/39 errichten. Im Zuge der weiteren Entwicklung kamen neue technologische Bearbeitungsstrecken hinzu.

Spinnerei Tannenberg - Höffer Fabrik

Spinnerei Tannenberg – Höffer Fabrik

In diesem Zusammenhang stieg die Zahl der Beschäftigten von ursprünglich 45 auf ca. 300 an.
Die Baumwollspinnerei hatte eine hervorragende Bedeutung für die Entwicklung der Region.
In der Zeit von 1842 bis 1856 fand eine Unterrichtung der arbeitenden Kinder der Beschäftigten in einer Fabrikschule statt. Mit Eröffnung der Schmalspurbahnlinie Schönfeld/ Wiesa – Tannenberg – Geyer bekam die Höffer-Fabrik 1888 einen eigenen Bahnanschluss. Nach 1945 gehörte das Objekt zur Strumpf- und Bekleidungsindustrie und wurde als Strickerei und Lagergebäude genutzt.
1953 wurde das Werk enteignet und in Volkseigentum überführt. 1991 erfolgte die Einstellung der Nutzung dieses unter Denkmalschutz stehenden Bauwerks.

Kommentare sind geschlossen