Vergessen im Harz – Betriebsferienheim der Reichsbahndirektion Magdeburg in Alexisbad

Location Score
Urbex Score
[Gesamt: 4 Durchschnitt: 4.8]

Vergessen im Harz – Betriebsferienheim der Reichsbahndirektion Magdeburg in Alexisbad

Vergessen im Harz – genauer in Alexisbad – befindet sich das ehemalige Betriebsferienheim der Reichsbahndirektion Magdeburg.

Vergessen im Harz - Erholungsheim der Deutschen Reichsbahn Alexisbad

Vergessen im Harz – Erholungsheim der Deutschen Reichsbahn Alexisbad

Das Erholungsheim der Deutschen Reichsbahn in Alexisbad wurde 1811 fertiggestellt und 1892 erweitert.
So bekommt das Logierhaus dreiseitig angeordnete Veranden und seine vier auffälligen Ecktürme, die das Straßenbild bis jetzt prägen.


Während 1930 die Berliner Müllabfuhr als Pächter auftritt, dient das Ferienheim zum Ende des Zweiten Weltkrieges als erste Harzer Bleibe für zahlreiche Flüchtlinge aus dem heutigen Polen, ehe die Reichsbahn es für ihre Mitarbeiter nutzt.

Die Reichsbahn übernimmt das wunderschöne Gebäude 1949 und macht es zum Betriebsferienheim .
Nach der Wende übernimmt es die Deutsche Bundesbahn .
1997 wurde die Einrichtung geschlossen und ist dem Verfall preisgegeben. Heute ein Lost Place und vergessen im Harz.

Weitere vergessene Lost Places im Harz

Alexisbad liegt im Unterharz im Naturpark Harz/Sachsen-Anhalt. Es befindet sich rund 2 km westnordwestlich der Kernstadt von Harzgerode auf etwa 310 bis 345 m ü. NN im Selketal, am Westufer der Selke. Unmittelbar oberhalb von Alexisbad mündet der Schwefelbach in die Selke, in die unterhalb der Ortschaft an der Klostermühle der Friedenstalbach einfließt.

Kommentare sind geschlossen.