Altes Gaswerk Chemnitz III

Location Score
Urbex Score
[Gesamt: 3 Durchschnitt: 3.7]

Altes Gaswerk Chemnitz – das Gaswerk 3 in Altchemnitz

Ein altes Gaswerk Chemnitz befand sich an der Saydaer Straße in Altchemnitz. Das Gaswerk III. 
Das ehemalige Gaswerk Chemnitz III wurde 1910 errichtet, 1913 in Betrieb genommen und 1973 stillgelegt.

Altes Gaswerk Chemnitz 3 in Altchemnitz

Altes Gaswerk Chemnitz 3

Das erste Gaswerk – zwischen Fahrzeugmuseum und den ehem. Moritz Sam. Esche Werk – wurde ca. 1853 von dem Fabrikant Constantin Pfaff erbaut, zunächst nur für den Betrieb von gasbetriebenen Straßenlaternen. 10 Jahre danach ging die Gasfabrik an die Brüsseler „Allgemeinen Gasgesellschaft“ über, die in den 1870-er Jahren die zweite Gasanstalt in der Wilhelmstraße (heute hinterer Teil der Straße der Nationen) errichtete. Wenige Jahre danach kaufte die Stadt Chemnitz beide Gaswerke. Die 2. Gasanstalt vergrößerte sich bis nach der Jahrhundertwende um rund das Doppelte. Die produzierte Gasmenge stieg im diesem Zeitraum um mehr als das Vierfache. Schon längst nicht mehr nur für Straßenlaternen verwendet, reichte auch diese Gasmengenproduktion schon bald nicht mehr aus und 1913 begann das 3. Gaswerk in Altchemnitz an der Saydaer Straße seine Gasherstellung für die nächsten 60 Jahre, um danach noch als Gas- Speicheranlage zu fungieren.

Es wurde Stadtgas aus Steinkohle hergestellt. Erst war es Zwickauer Steinkohle, dann wurde polnische verarbeitet und dann hat man Erdgas zu Stadtgas aufgespalten , bis man letztendlich das Erdgas direkt zum Gasherd leiten konnte. 
Übrigens hatten die Haushalte früher Münzgaszähler. Nach Einwurf verschiedener Münzen wurde je nach deren Menge eine mehr oder weniger große Gasmenge zur Nutzung abgegeben. Vermutlich war es teuer, denn auch in angeschlossenen Haushalten blieb die Kohle die Nr.1 bei der Energie- und Wärmegewinnung.

Kommentare sind geschlossen.