Industriearchitektur

Industriearchitektur

Industriearchitektur

Industriekathedrale

Industriearchitektur ist der Entwurf und die Gestaltung von Bauwerken in denen industriell gefertigt und produziert wird. Dazu zählen Fabrikgebäude und Werkhallen. Die dazugehörigen Lager- und Verwaltungskomplexe würde ich auch mit einschließen.
Seit der beginnenden Industrialisierung prägt die Industriearchitektur unser Stadtbild und hat auch Einfluss auf andere Bereiche der Architektur. Müssen bei ihr doch Gestaltung und Funktion im sinnvollen Einklang stehen. Auswirkungen kann man bspw. im Bauhaus-Stil wiedererkennen.
Neben der zu gewährleistenden Funktionalität brachten die Architekten des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts auch gern den Wohlstand Ihrer Bauherren durch liebevoll gestaltete und verzierte Fassaden weithin nach außen sichtbar zum Ausdruck.

War zunächst oft von einer Zerstörung oder zumindest Zersiedelung der Landschaft durch die Industrieansiedlung die Rede, stellen manche Firmen heute den Anspruch auf, das Stadtbild ihres jeweiligen Standortes positiv zu prägen. Die Eheleute Becher, aufgrund ihres Werks als fotografische Industriearchäologen bezeichnet, sprechen von einer Gleichrangigkeit der Sakralarchitektur des Mittelalters und der Industriearchitektur.

 

Kommentare sind geschlossen.