“Kraft durch Freude” Seebad Prora Rügen – KdF

“Kraft durch Freude” Seebad Prora Rügen – Galerie

„Die Idee des Seebades ist vom Führer selbst. Da der deutsche Arbeiter sich in den vorhandenen Bädern nicht vollständig wohl fühlt, soll hier ein neues Riesenbad mit 20.000 Betten errichtet werden. Diese Anlage müsse das Schönste werden was man sich denken könne, und der schöpferischen Phantasie des Baukünstlers würden bei dieser Aufgabe keinen Grenzen gesetzt“.
Das Seebad unterteilt sich in einen jeweils zwei Kilometer langen Nord- und Südabschnitt.
Die Abschnitte unterteilen sich in je vier Flügel von 500 Meter Länge, die eigentlich autonome Einzelgebäude sind. Die somit insgesamt acht Flügel haben, zur Landseite hin, jeder zehn Seitenflügel kammartig angefügt. Diese achtzig Seitenflügel enthalten jeweils das Treppenhaus, den Fahrstuhl, die Personalräume, die Duschen und Toiletten, die Wäschekammern, sowie die Anrichten und Abwurfschächte für Müll und Schmutzwäsche.

Quelle: Die Nationalsozialistische Gemeinschaft „Kraft durch Freude“ und das erste „KdF“ – Seebad Prora auf Rügen von GRITT BROSOWSKI / Göttingen
Beachten Sie das Copyright!

Kommentare sind geschlossen.