Genscher-Haus saniert. Wiedereröffnung

Genscher-Haus

Genscher-Haus Halle – Reideburg: Es ist das Geburtshaus eines der berühmtesten Söhne der Stadt Halle.

Genscher-Haus

Geburtszimmer von Hans-Dietrich Genscher, vor der Sanierung des Hauses im maroden Zustand.

Er war Wegbereiter der deutschen Einheit und auch mitverantwortlich für die Rettung der historischen Bausubstanz seiner Heimatstadt.
Nun ist das Genscherhaus saniert. Der Innenausbau läuft auf Hochtouren. Im September soll hier die Bildungs- und Begegnungsstätte „Deutsche Einheit“ der Erhard-Hübener-Stiftung öffnen.
Heute, 25.04.2009, steht ein Bürgerfest an. Hans-Dietrich Genscher hat sich auch angekündigt.

Auf Marodes.de zu sehen – das Geburtshaus von Hans-Dietrich Genscher ist sichtlich marode und vom Verfall bedroht. Hier sehen Sie die letzten Bilder im maroden Zustand.

Als Genscher-Haus wird das Geburtshaus von Hans-Dietrich Genscher in Halle (Saale) bezeichnet. Es ist Heimstätte der im Jahr 2010 eröffneten Bildungs- und Begegnungsstätte Deutsche Einheit und der im Dezember 2012 eröffneten Dauerausstellung Einheit in Freiheit. Betrieben werden Haus und Ausstellung von der liberalen und FDP-nahen Erhard-Hübener-Stiftung e.V.
Das Genscher Geburtshaus befindet sich in der Schönnewitzer Straße 9a im Ortsteil Reideburg von Halle. Es wurde 1865/66 als spätklassizistisches Wohnhaus errichtet.[1] Das lange Jahre leer stehende Gebäude wurde ab 2008 u.a. mit Hilfe von Spenden für den heutigen Zweck saniert.

Quelle: Genscher-Haus

Kommentare sind geschlossen.