Arbeitsamt

Ehemaliges Arbeits- und Berufsamt am Steintor. Erbaut 1929.
Die Reichsanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung besteht aus einem fünfgeschossigen Hauptgebäude und zwei dreigeschossigen Nebengebäuden. Der vorgelagerte halbkreisförmige Trakt umschließt den Innenhof.
Zu DDR-Zeiten wurde der Bau als FDGB-Gewerkschaftshaus genutzt.
Das Hauptgebäude beherbergte einen großen Sitzungssaal, Büchermagazin und Zeitschriftensammlung.
Planung von Stadtbaurat Wilhelm Jost und Albrecht Langenbach.
Die Architektur orientiert sich an Bauten von Walter Gropius und den Überlegungen von Martin Wagner und zeigt sich damit dem „Neuen Bauen“ der damaligen Zeit aufgeschlossen.
Heute entsteht dort ein Seniorestift.

Beachten Sie das Copyright!

Kommentare sind geschlossen.